Follow by Email

Samstag, 17. September 2011

126. Pilgertag 13: Die Umstaende nehmen Einfluss (11.09.2011)

Eintrag Nummer 126: Die Umstaende nehmen Einfluss

Tja. Gestern abend war ich noch hochmotiviert, lediglich skeptisch bezueglich der Realisierbarkeit meiner potentiellen heutigen Strecke.

Jetzt allerdings, nach einer weiteren grausamen Nacht mit ihrerseits hocmotivierten Schnarchern (Feststellung: Alte Frauen sind die schlimmsten Schnarcher!), einem Streit mitten in der Nacht wegen diesem unmenschlichem Ohrenterrors (Die Story: Erst schnarcht die alte Frau, ein Spanier direkt neben ihr kann nicht schlafen, schafft es aber auch nicht, sie aufzuwecken. Also verlaesst er die Herberge, betrinkt sich scheinbar, kommt gut 2 Stunden spaeter zurueck, die Frau wacht von seiner Rueckkehr in die Herberge auf. Er legt sich dann hin, schlaeft sofort ein, faengt selbst an zu schnarchen. Nun ruettelt sie ihn und schreit anschliessend ein "NA SO EINER! BESCHWERT SICH ERST - UND SCHNARCHT AM ENDE SELBST WIE EIN EISBAER!" Damit weckt sie dann allerdings wieder die Haelfte der Leute auf, die es gerade geschafft haben, trotz ihres Geschnarches zu schlafen. Als sie es dann allerdings nicht schafft, ihn zu wecken, entschliesst sie sich, einfach ab jetzt im Takt mit ihm zu schnarchen!), bin ich erstmal ein wenig demotiviert.



Ein unfassbares Spektakel!
Teilweise hab ich mich wirklich, direkt ueber ihr liegend, aufgrund der sensationellen Schnarchgeraeusche vor Lachenb nicht mehr ein bekommen.
Im Grossen und Ganzen wars natuerlich aber einfach nur nervig und ermuedend, dementsprechend demotiviert hab ich heute frueh das Bett dann auch verlassen.

(PS: Alles Gute ... @Christina :) )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen