Follow by Email

Montag, 19. September 2011

147. Fallen - und gefangen werden

Eintrag Nummer 147: Fallen - und gefangen werden

Video gibts in Youtube nicht, deswegen nur der Text meines Lieblingsliedes fuer heute:


Fallen

Sorglos können wir fliegen,
bis die Sonne uns're Flügel einfach wegschmilzt.
Dann kommen die Fragen,
was der Grund ist,
was uns auf einmal aus den Wolken stürzen lässt.

Doch ich weiß, wenn ich falle,
jemand hebt mich auf.
Und ich denk' noch,
während ich falle,
schön für mich, dass es dich gibt.

Glaube, was heißt schon Glaube?
Welchem Gesetz und welchem wahren Wort vertraust du?
Noch im Sturzflug schämen wir uns,
dass wir nur beten, wenn es wirklich einmal hart kommt.

Damit wir sicher sind, wenn wir fallen,
irgendjemand hebt uns auf.
Und wir hoffen, während wir fallen,
dass uns auch irgendjemand braucht.
Und wir beten drum, wenn wir fallen,
dass wir nicht alleine sind.
Und ich denke noch, während ich falle,
schön für mich, dass es dich gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen