Follow by Email

Samstag, 24. September 2011

196. Freiheit - ist das Einzige, was zaehlt

Eintrag Nummer 196: Freiheit - ist das Einzige, was zaehlt

Aus meiner Sicht eine der negativsten Sachen des Jakobswegs:

So ungefaehr alle wollen so ungefaehr die komplette Zeit frei sein!
Zu Planen, mit anderen zusammen, ist nicht schaffbar.

Ja, schon: Freiheit und so. Vielleicht lass ich sogar "Urlaub" als Argument gelten.

Aber wenn es nicht mal moeglich ist, eine Aussage ueber die naehere Zukunft einzuhalten (oder manchmal ueberhaupt zu machen), ist man dann hier auf dem Jakobsweg, dieser Reise zu sich selbst vielleicht ein wenig zu weit bei sich angekommen und ein wenig zu weit weg von den Mitmenschen?

Was weiss ich.
Jeder geht den Weg anders.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen