Follow by Email

Mittwoch, 21. September 2011

161. Alternative Hippies

Eintrag Nummer 161: Alternative Hippies

Ein kleiner Ausflug.
Zufaellig hab ich eine Diskussion in meiner neuen Herberge mitbekommen.
Es ging um Besitz, gemeinsames Nutzen von verschiedenen Dingen und Aehnlichem.

Tja. Und was soll ich sagen?
Genau diese Diskussion hat es bei den Hippies vor 30 Jahren auch schon gegeben.

Ich finde die Idee an sich super. Solidaritaet, Gemeinschaft, Teilen. Ob man das jetzt alternativ, Hippiestyle, solidarisch, kommunistisch nennt, ist vollkommen egal.

Trotzdem schaffen "sie" es nicht, nach diesen Prinzipien langfristig, ohne Neid und trotzdem konstruktiv, zu leben und eine Gemeinschaft zu organisieren.
Ist das zu schwer? Ist der Mensch einfach nicht dazu geboren? Oder ist es doch die Umwelt, die uns so praegt, dass eben trotzdem jeder erstmal sich denkt?

Ich weiss es nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen