Follow by Email

Sonntag, 25. September 2011

210. Die letzten Tage brechen an

Eintrag Nummer 210: Die letzten Tage brechen an

Heute hab ich mir also mein Heimfahrtticket gekauft.
Meine Optionen waren im Endeffekt:

Moeglichkeit 1:
Morgen um 23.15 Uhr nach Bilbao mit dem Bus. Kostet 53 Euro. 08 Uhr frueh bin ich dort. Vllt kann ich im Bus schlafen, wer weiss. In Bilbao muss ich dann 2 Maedels treffen, die ne Mitfahrgelegenheit anbieten. Gehen wir mal davon aus, dass sie mich am Bahnhof abholen, das waer gut. Wie sie drauf sind, wissen wir nicht. Ob sie deutsch sind, weiss ich auch nicht so recht. Dann fahren wir 1600km zusammen. Sagen wir mal 15 Stunden, ka, was es fuern Auto ist, wieviel Platz, ob wer muede ist, ob ich auch fahren soll, wieviele Pausen etc. Benzingeld bekommen sie 80 Euro. Dann bin ich in Nuernberg. Fuer weitere 10 Euro bin ich in Bamberg. Gepaeck: Kein Problem. Viel Orga-Aufwand, Schriftverkehr, Kommunikation, Maedels.
Kurz:
23.15 Uhr Start, 10h nach Bilbao, mit Drum und Dran 20h nach Nuernberg, 2h nach Bamberg. 10h+20h+2h = 32h, 53+80+10=143 Euro Kosten
Aufwand: Hoch

Moeglichkeit 2:
Samstag, 11.30 Uhr, hier in Santiago in den Bus einsteigen und 30h nach Frankfurt fahren. Kosten: 165 Euro. Gepaeck: Kein Problem. Auch: Keine weitere Organotwendigkeit. Von Frankfurt mit Zug evtl mit WE-Ticket noch oder jmd holt mich ab.
Kurz: 11.30 Uhr Start, 30h+Zugfahrt von einigen Stunden, 165+40=205 Euro
Aufwand: Minimal

Moeglichkeit 3:
Mit Bus nach Madrid, kostet 43 Euro, 12h Fahrt. Dort FH finden. Von dort dann am Montag oder Dienstag fuer knapp 60-70 Euro fliegen, nach Frankfurt. Check-In + Flug + Warten = 4h. In Frankfurt dann mit Dtl-Ticket weg oder abholen lassen. Evtl kann ich meinen Pilgerstab nicht mitnehmen, mit Gepaeckbestimmungen koennt ich auch Probleme bekommen, weils zu schwer ist, was ich hier mit mir rumtrage. Schwer einzuschaetzen alles.
Kurz: 12h+4h=16h, 43+60-70=ca. 110 Euro
Aufwand: Relativ hoch

Und nochmal in der Uebersicht:
1: 32h - 143 Euro - Hoher OrgaAufwand
2: 30h+X - 205 Euro - Minimaler OrgaAufwand
3: 16h - 110 Euro - Relativ hoher OrgaAufwand



So war das. Ja. Und ich hab mich fuer Nummer 2 entschieden.
Nummer 1 war einfach mit viel Aufwand verbunden, zudem kann man so einer Mitfahrgelegenheit im Durchschnitt eben auch nicht 100 % vertrauen,
Nummer 2 war zwar die teuerste Variante - aber ich wusste sicher, dass alles genauso klappen wuerde und ich dann daheim bin,
Nummer 3 war mit vielem Rumkurve verbunden und am Ende vielleicht dem Zuruecklassen meines Pilgerstabs, der mir irgendwie ans Herz gewachsen ist.



Tja.

Uebermorgen beginnt nun die Heimreise, ich versuch jetzt auch mal, diesen Blog so schnell wie moeglich zum Abschluss zu bringen. Ich hab zwar sehr viel Spass daran, hier so viel zu schreiben, aber wer weiss, ob Ihr auch so viel Spass daran habt, diese Romane mit zu verfolgen.

In ein paar Souvenirshops war ich heute noch mal - ausser in dem Einen mit der Schrei-Wein-Bet-Vorgeschichte. Irgendwie bin ich wohl aber nicht so der Tourismustyp, mit dem ganzen Souvenirzeug kann ich nicht viel anfangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen