Follow by Email

Dienstag, 27. September 2011

217. Die Reise beginnt (24.09.2011)

Eintrag Nummer 217: Die Reise beginnt

09.00 Uhr.
Das letzte Mal aus der Herberge auschecken.
Jetzt gehts also los, in knapp 48 Stunden komm ich in Frankfurt an, der Rest der Reise ist dann kein Problem mehr.

30 Stunden Busfahrt sollens also werden.
So lang bin ich, glaub ich, noch nie gereist.

Da ich zu früh am Busbahnhof bin, setz ich mich noch mal hin und überlege, wie ich mich vorbereiten kann.
Ein Baguette hab ich dabei, Kekse, Bonbos - dazu 2,5 Liter Orangensaftschorle und 2 Bierdosen. Hab mir gedacht, dass ich das ruhig ausnutzen kann, dass Bier mich oft mal müde macht. Dazu nur 5 Stunden Schlaf in dieser Nacht bekommen, ich hoff wirklich, dass ich einiges von der Busfahrt einfach verschlafe.

Was aber noch ne Idee wäre: Ein Buch!
Gestern hab ich in irgendnem Touriladen Süsskinds "Parfüm" und Schlinks "Vorleser" gesehen, nicht so die Brüller - aber wenn ich ein wenig suche, könnt ich ja Glück haben und was Vergleichbares finden, was sich sogar lesen lässt (Obwohl daheim ja schon der neue Andi Eschbach und Hector Teil 5 auf mich wartet!).
Doch in der Buchhanlung am Bahnhof gabs nix Deutsches, die Tourist-Info kann heute kein Englisch und mir Auskunft geben, wo eventuell ne Buchhandlung in der Nähe ist - also muss ich mich dann allein auf machen, um nach "Libras allemagne" (selbst zusammen gebastelt!) zu suchen.
Doch außer nem 13-Euro Nicolas-Sparks-Verschnitt find ich nix, ein weiterer Buchladen zudem 20 Minuten nach ausgeschriebenen Öffnungszeitenbeginn noch immer nicht offen. Pech fürs Geschäft, Pech für mich. Zurück zum Bahnhof.

Vorher erleid ich aber noch den Schock des Monats:
Mein Geldbeutel fehlt plötzlich.
Im Rucksack kann er nicht sein, ich hab ja gerade damit noch bezahlt. In den Hosentaschen ist er aber auch nicht. Er ist weg.
Fuck. Worst Case!
Nicht nur, dass jetzt alles an Geld, alle Ausweise, Geldkarten etc weg sind - auch das Busticket nach Hause ist weg!

Schlimmer gehts nimmer!
Und jetzt?

Kommentare:

  1. das nennt man wohl einen Cliffhanger ...

    machs nicht zu spannend :P


    Phil

    AntwortenLöschen