Follow by Email

Freitag, 23. September 2011

185. Der heutige Tag: A little run

Eintrag Nummer 185: Der heutige Tag: A little run

Um 08.30 Uhr startend gings dann heute wirklich mal an eine sportliche Etappe. Knapp 35 km sollten geschafft werden, von Negreira ueber Vilaserio und Santa Marina nach Olveiroa, von wo aus es dann am naechsten Tag weitere 36,2 km nach Finistere sein wuerden. Hoert sich nach nem Plan an - 3 Tage fuer 93,5km von Santiago nach Finisterre. Lets Go!

Die Vorzeichen standen ja eigentlich eher schlecht. Von den knapp 15 Leuten in meinem Zimmer waren nach meinem Aufbruch nur noch 2 da. Obwohl man erst 09.30 Uhr die Herberge verlassen musste.

Teilweise will ich so manche Leute hier schon als Freaks bezeichnen! Offizieller Sonennaufanng ist z.B. erst um kurz nach 8 Uhr meistens, vorher irren (naviagieren) sie sich mit Pilgerfuehrer, Taschenlampe (teilweise per Kopfband befestigt) umher, um der Mittagshitze, die schon lang keine wirkliche Mittagshitze mehr ist, aus dem Weg zu gehen. Und dafuer am Nachmittag zu schlafen. Und abends, wenn moeglich, bis zum Maximun in ner Bar zu sitzen. Nix gegen Bars, Schlafe, aber ein wenig erinnert mich das manchmal schon an einen Vormittagswettlauf um die besten Plaetze in den Herbergen, damit abends maximaler Spass moeglich ist.

Und heute wirds auch noch gefaehrlich fuer mich: Ide Herberge in Olveira hat relative wenige Plaetze, viele wollen dorthin - und alle sind vor mir los. Und, was vielleicht das Nervigste daran sein koennte: Wenn ich dort keinen Platz bekomme, gibts erst wieder 20km spaeter ne Herberge.

Bock haett ich schon auf solch ein Abenteuer.
Aber meine Fuesse?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen