Follow by Email

Samstag, 17. September 2011

121. Pilgertag 12: Ekalyptuswaelder (10.09.2011)

Eintrag Nummer 121: Eukalyptuswaelder

Sind zwar heute nur knapp 15km, die ich gehe, trotzdem echt schoene 15km.

Erst fuehrt es mich (wieder allein gehend) an einer Kirche vorbei, bei der man nicht besser (?) nicht spenden soll, weil man, laut Pilgerfuehrer, sein Geld dann dem Ops Dei anvertraut, die Hauptstrecke lauf ich allerdings durch wunderbare Eukalyptuswaelder. Ein schoener Anblick - und wirklich exotisch.



Wenn nicht gleichzeitig der regenreichste Tag meiner bisherigen Strecke waere, waers bombig.
Naja, immer positiv sehen: Jetzt kann ich endlich einmal ueber die Blicke lachen von den Leuten, die auf mein St. Pauli-Regencape starren.

11.30 Uhr komm ich dann schon an meinem Ziel an, unterhalte mich dann noch kurz mit 2 Norddeutschen ("Moin Moin"), deren trockener (und auch ein wenig komischer) Humor geht mir dann aber ein wenig auf die Nerven und ich begeb mich langsam auf die Suche nach der Herberge, die mir dann kein geringerer als eben mein Pilgerfuehrer Raimund Joos zeigt.

Gut, gut. Einchecken. Zeit fuer mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen