Follow by Email

Sonntag, 18. Dezember 2011

Fototagebuch - Teil 16 - Santiago II

Teil 16 - Santiago II


Zeitsprung. Die Kathedrale mit miesem Wetter zu fotografieren war etwas enttäuschend. Deswegen hab ich mich entschlossen, erstmal in meine Herberge einzuchecken.



Und nach ner Weile kam dann auch die Sonne raus. Meine Sachen konnten mal wieder schön gewaschen und getrocknet werden.



132 Betten standen in dieser Herberge - die ab sofort meine Lieblingsherberge in Santiago werden sollte. Ganz einfach allerdings nur, weil das Internet kostenlos war - und genug PCs, damit ich meinen Blog online wieder exzessiv mit Informationen füttern konnte.



Die andere Richtung.



Die Sonne ist da. Auf gehts, jetzt nochmal zur Kathedrale.



Schaut doch sofort komplett anders aus, wenn die Sonne erstmal da ist.



Immer der Sonne nach. Ihr entgegen sozusagen.



Seh ich richtig? Wer geht denn da?



Kann man nicht so ganz erkennen. Aber: Hier geht ein Einbeiniger mit 2 Krücken. Bzw. er humpelt. Fragt mich nicht, wie weit er es insgesamt geschafft hat. Halleluja.



Immer in Richtung Sonne.



Und dort, wo sie sich versteckt, ist mein Ziel.



Durch die Häuseralleen.

Die Kathedrale - und die Sonne.

Die Musiker sorgten für die richtige Stimmung.



Und da war sie: Die Kathedrale. Stolz und erbarmungslos groß lag sie vor mir.



Nur blöd, dass man sie gar nicht komplett auf ein Foto drauf kriegen kann.



Der Vorplatz der Kathedrale, halb im Schatten liegend.



Ein bisschen ist doch schon los - im Normalfall ist der Vorplatz aber noch viel gefüllter.



Ja, mein Cap war da! Ich bin angekommen.



Fast komplett drauf bekommen. Na da bin ich mal stolz auf mich.


Ich sitz ein wenig rum. Beobachte Leute. Und sie werden mehr und mehr.



Der Tourismus versteckt sich natürlich nicht. Touren in solchen "Bussen" gabs ziemlich regelmäßig. Wie sarkastisch es ist, in einer Stadt, in die Leute teilweise Tausende Kilometer pilgern, mit Bussen rumzufahren, um die Sehenswürdigkeiten mitzubekommen. Das sind wohl 2 Welten.



Ein Bild, auf dem so gut wie Alles drauf ist, was ich von EUCH mitgenommen hab. Ihr wart mit dabei.



Das obligatorische Bild - mit der Kathedrale im Hintergrund und dem Cap an seinem richtigen Platz.



Auch nochmal mit den Türmen.



Und ich in voller Größe. Nur die Kathedrale nicht mehr.



Auf dieses Foto hab ich mich gefreut. Dresta, einer der besten Rapper Deutschlands, hat mich bis nach Santiago begleitet.



Bild von der Kathedrale aus auf den Vorplatz.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen